Rezepte

Unsere besten Grill-Marinaden für das nächste BBQ

Mai 18, 2021
Grill Marinade

Marinaden selbst machen ist gar nicht schwer. Und das bisschen Aufwand lohnt sich allemal. Denn die Mischungen schmecken nicht nur so viel besser, sondern Du weißt auch ganz genau was drin ist.

Allerdings ist es sinnvoll ein bisschen Zeit einzuplanen. Denn je länger das Grillgut mariniert wird, umso intensiver ist es im Geschmack. Plane also mindestens 2-3 Stunden Marinier-Zeit bei Deinen Vorbereitungen mit ein.

Welches Gemüse eignet sich zum Grillen?

Es gibt viele Gemüse, die sich zum Einlegen eignen. Die Klassiker sind natürlich Zucchini, Paprika, Auberginen, junge Möhren, grüner Spargel, Blumenkohl, Pilze, Gemüsezwiebeln und Maiskolben. Und daraus lässt sich schon allerhand zaubern. Gleiche Gemüse ganz unterschiedlich mariniert – und schon hast Du nochmal weitere Geschmacksvariationen auf Deinem Teller. Auch für marinierten Tofu gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Wir stellen Dir hier unsere liebsten Rezepte für Marinaden vor – und laden Dich gleichzeitig ein, kreativ zu werden und Deine Lieblingszutaten zu mischen.

Beachten solltest Du nur, dass Du ein erstklassiges Olivenöl oder ein anderes hoch erhitzbares Öl für Deine Mischungen verwendest.

Diese Zutaten solltest Du außerdem für Deinen BBQ Spaß im Haus haben: Kräuter wie Rosmarin, Salbei, Thymian und Ähnliches, Knoblauch, Zitronen, Chili, Sojasauce. Vielleicht Kokosmilch. Und natürlich die Gewürze von Tante Fine. Ist ja klar.

Maiskolben, Blumenkohl und Möhren sollten übrigens kurz vorgekocht werden. Sonst kann es schnell passieren, dass sie zu lange auf dem Grill liegen müssen und eher schwarz werden, als dass sie durch sind. Und bei salzigen Marinaden kann es sein, dass das Gemüse Wasser zieht. Deswegen einfach etwas trocken tupfen, bevor Du es auf den Grill legst. Ansonsten musst Du nichts Wichtiges beachten und es kann los gehen.

Du kannst das Gemüse übrigens entweder in Scheiben schneiden oder verschiedene Gemüse auf einem Spieß arrangieren, eine Grill-Schale verwenden oder aber Gemüsepäckchen in Alufolie für den Grill zubereiten. Beim Mischen von Gemüse sollten allerdings alle Sorten etwa einen ähnlichen Garzeitraum haben. Oder man kocht eben eine Sorte kurz vor.

Hier unsere Lieblings-Rezepte für Grill-Marinaden:

Mediterrane Kräuter-Öl-Marinade

Für diese Marinade einfach Olivenöl mit Basilikum, Rosmarin, Knoblauch, etwas Honig, Salz und Fines MAMMA MIA mischen. Wer es frischer mag, fügt noch einen Spritzer Zitronensaft mit dazu.

Wenn Du Gemüse-Päckchen machst, dann empfehlen wir Dir auch noch kleine Cherrytomaten dazu zu geben. Sie passen sehr gut zur mediterranen Mischung.

Honig-Senf-Marinade

Hier wird das Olivenöl mit gleichen Teilen Senf und Honig gemischt. Dazu kommt ein Schuss Balsamico Essig, Knoblauch und Fines WÜRZGENIE. Fertig.

Diese Marinade schmeckt besonders gut zu Tofu.

Marsala Marinade

  • Pflanzenöl
  • Zitronensaft
  • Knoblauch
  • geriebener Ingwer
  • frischer Koriander
  • Fines CURRYPHÄE

Pflanzenöl mit Zitronensaft mischen und folgende Zutaten einrühren: Knoblauch, geriebener Ingwer, frischer Koriander und Fines CURRYPHÄE.

Und schon hast Du eine indisch angehauchte Marinade für Dein Gemüse. Mit einer leichten Schärfe. Passt auch wunderbar zu Grillkäse.

Dunkle BBQ Marinade

  • Kräftiges Olivenöl
  • frisch gemahlener Kaffee
  • Senf
  • Knoblauch
  • Orangenschale
  • Fines FERNWEH

Damit wirst Du Tofu und Dein Gemüse mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Mit dieser Marinade kommt echtes Grill-Feeling auf. Versprochen.

Scharfe Tofu Marinade

Damit wird Tofu zu einer Geschmacksexplosion. Scharf und exotisch – und wahnsinnig lecker.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei Eurer nächsten Grill-Party.

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar