Rezepte

Vegane, glutenfreie chocolate chip cookies

Dezember 29, 2021

Chocolate Chip Cookies sind meine absoluten Lieblingskekse. Manche mögen sie eher weicher, manche so richtig knusprig. Ich zähle mich zur zweiten Kategorie. Umso mehr hat es mich gefreut, als mein kleines Cookie-Experiment geglückt ist. Die Cookies sind unfassbar knusprig und lecker geworden. Und dazu noch glutenfrei und vegan.

Außerdem habe ich wie immer auf Kristallzucker verzichtet und stattdessen Kokosblütenzucker verwendet. Das verleiht den Cookies eine leckere karamellige Note. Um ihnen den letzten Feinschliff zu verpassen, habe ich noch unsere VERDATTELT-Gewürzmischung hinzugefügt. Die Kombi aus Dattel, Kardamom und Zimt passt einfach perfekt dazu.

VERDATTELT
Verdattelt – Kardamom trifft auf Zimt und Dattelpulver

Zutaten Chocolate Chip Cookies:

  • 200 g glutenfreie Haferflocken
  • 85 g Kokosblütenzucker
  • 125 g pflanzliche Butter
  • Prise Salz
  • 1 TL VERDATTELT
  • 1/3 TL Bourbon Vanille
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Haselnussmus ( Alternativ könnt ihr auch anderes Nussmus oder Apfelmus verwenden)
  • 150 g Zartbitter Schokoladentropfen (ich verwende immer die von Rapunzel, da diese ohne Zucker sind)

Und so gehts:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Haferflocken in einem Mixer zu Mehl mixen
  3. Alle Zutaten für den Teig (bis auf die Schokotropfen) in eine Schüssel geben und miteinander vermengen
  4. Nun die Schokotropfen kurz untermischen
  5. Damit die Cookies schön dünn und knusprig werden, forme ich sie direkt in die richtige Form. Dafür einfach immer etwas Teig zu kleinen Kügelchen formen und auf dem Blech plattdrücken. Beachtet, dass die Kekse noch etwas aufgehen. Lasst genug Platz zwischen den Cookies
  6. Die Kekse für etwa 12-15 Minuten backen und auskühlen lassen
  7. Genießen

Viel Spaß beim Nachmachen!

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar