Alle Beiträge

Morgenroutine – Nutze den Morgen und der Tag gehört Dir

Januar 18, 2021

Kommst Du morgens oft schlecht aus dem Bett und drückst 10-mal den Snooze-Knopf, weil Du nicht aufstehen möchtest? Dann hast Du es endlich geschafft, doch der Tag läuft nur schleppend an? Eine Morgenroutine, kann dabei helfen, Deinen Tag aktiver zu starten. Du wirst dadurch nicht nur schneller wach, sondern bist auch über den Tag motivierter und fitter. Doch was ist eine Morgenroutine und wie kannst Du diese in deinen Alltag integrieren?

Was ist eine Morgenroutine?

Eine Morgenroutine ist eine festgelegte Aktivität, die Du jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen erledigst. Dazu musst Du nicht viel Zeit aufwenden, es kommt nur darauf an, dass Du es täglich umsetzt, sodass es zur Routine wird.

So wird der Fokus für den ganzen Tag gesetzt und Du schaffst es entspannter, bewusster und produktiver zu starten.

9 gute Gründe, warum eine Morgenroutine empfehlenswert ist:

  1. Du startest energiegeladener in Deinen Tag
  2. Du startest mit einem guten Gefühl in Deinen Tag
  3. Dir fällt es leichter aus dem Bett zu kommen
  4. Du lebst bewusster
  5. Du sorgst für mehr Vorfreude auf Deinen Tag
  6. Du legst Deinen Fokus morgens nur auf Dich und nimmst Dir Zeit für Dich
  7. Du steigerst Dein Wohlbefinden und Dein Selbstwertgefühl
  8. Stress und Hektik werden in den frühen Morgenstunden ausgeblendet
  9. Du bist, was Du täglich machst. Routinen bestimmen im Endeffekt darüber, wie Dein Leben verlaufen wird

Wie könnte so eine Morgenroutine aussehen?

1.      Wasser trinken

Nach dem Schlafen benötigt der Körper vor allem Wasser, denn er ist über die Nacht über ja nicht mit Wasser versorgt worden. Trinke dazu direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas lauwarmes Wasser (gerne auch mit einem Schuss Zitrone oder Apfelessig)

2.      Achtsamkeitsübung / Meditation / Yoga 

Nimm deinen Körper bewusst wahr. Atme tief ein und wieder aus. Fokussiere Dich nur auf Deine Atmung und auf Dich. Blende so gut wie möglich alles andere um Dich herum aus. Dabei geht es hauptsächlich darum, ganz bei Dir selbst zu sein. Regelmäßiges meditieren soll Gehirnbereiche verändern, die für die Gedächtnisprozesse, Selbstwahrnehmung und Stressbewältigung zuständig sind. So startest du fokussiert und entspannt in den Tag!

3.      Starte offline in Deinen Tag

Nimm Dir am Morgen erstmal Zeit für Dich, um den Fokus auf Dich zu richten, dazu ist es wichtig, dass Du nicht direkt nach dem Aufstehen auf Dein Handy schaust

4.      Dankbarkeitsübung / Reflektion

Schreibe 3-5 Dinge auf, für die Du dankbar bist, denn mit Dankbarkeit bringst Du mehr Freude und Fülle in Dein Leben. Das was Du gibst, findet auch den Weg zu Dir zurück. (Hierfür eigenen sich übrigens auch besonders unsere Blöcke)

5.      Schreibe Deine Erfolge auf

Schreibe auf, was Dir besonders gut am Vortag gelungen ist. Das können kleine Dinge, ebenso wie große Dinge sein. Hast Du zum Beispiel ein Kompliment für etwas bekommen oder ein Kompliment verteilt. Hast Du genügend Wasser getrunken. Hast Du Deine Sporteinheit durchgezogen oder was ist Dir besonders gut gelungen?

6.      Starte mit einer positiven Affirmation in den Tag

Durch positive Affirmationen (bejahende Sätze wie z.B. „Ich bin selbstbewusst und starte gut in den Tag.“ „Ich schaffe heute alles, was ich mir vorgenommen habe.“ „Ich bin wertvoll.“ kannst Du Deine Gedanken positiv beeinflussen und richtest den Fokus auf etwas, was Du erschaffen möchtest.

7.      Sport

Starte den Tag aktiv mit einer Sportübung. Es gibt ganz viele Workouts, die 5-10 Minuten dauern und extra dafür ausgelegt sind. Dein Körper wird gestärkt und du baust Stress ab

Es gibt noch weitere unzählige Möglichkeiten, einer Morgenroutine. Wichtig ist es, dass Du eine auswählst, die zu Dir passt und die Du wirklich jeden Tag mit Freude umsetzen möchtest.

Eins ist auf jeden Fall bewiesen: Eine Morgenroutine bringt mehr Struktur in Dein Leben, sie wirkt sich positiv auf Deine Lebensqualität aus, da du Dinge bewusster wahrnimmst und den Fokus auf Dich legst.

Hast Du bereits eine Morgenroutine?

Wenn nicht, wünschen wir Dir viel Spaß beim Ausprobieren.

Frau die gerade aus dem Bett aufsteht

Buchtipp aus der Fine Redaktion: Der 5-Uhr-Club: Gestalte deinen Morgen und in deinem Leben wird alles möglich von Robin Sharma!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply